InteressenGemeinschaft Pro Lummerschied

 
 

Picobello Aktion


Im Frühjahr beteiligen sich die Lummerschieder Vereine an der saarlandweit durchgeführten Picobello-Aktion. Dabei werden in Gruppenarbeit das Dorf und die umliegende Natur von achtlos weggeworfenem Müll befreit.

Picobello Aktion 2018

Am 09. und 10. März fand im Rahmen der Kampagne „saarland picobello“ wieder der Frühjahrsputz für die Umwelt statt.

In Heusweiler beteiligten sich insgesamt 13 Gruppen an der Aktion mit weit über 500 Teilnehmern, davon 434 Kinder. Gerade für die Kinder bringt die Beteiligung an der Aktion nicht nur das Ergebnis des Frühjahrsputzes, eine saubere Umwelt, sondern auch eine erzieherische Wirkung, Verantwortung für die Umwelt zu übernehmen und selbst den Müll gleich richtig zu entsorgen.

Die „Kleinen“ aus den Kitas und Grundschulen waren mit Begeisterung bei der Sache. Den Abtransport des in Heusweiler gesammelten Mülls zu den EVS Anlagen hat die Gemeinde übernommen. Die Entsorgung übernahm wie jedes Jahr der Entsorgungsverband Saar EVS kostenlos.

Bürgermeister Thomas Redelberger hat an beiden Tagen die teilnehmenden Gruppen vor Ort besucht, um ihnen für ihr Engagement im Sinne einer sauberen Umwelt herzlich zu danken. Die Aktion soll ein Appell an alle Bürgerinnen und Bürger sein, ihren Abfall selbst vorschriftsmäßig zu entsorgen, damit ein schönes Lebensumfeld und Lebensqualität immer gewährleistet ist.

Hier noch einmal namentlich die Teilnehmer des „saarland picobello 2018“:

BUND Köllertal, Eiweiler Jäger und OV Wachall, Erich Kästner Schule, Gemeindebauhof, Grundschule Eiweiler, Grundschule Heusweiler, IG Pro Lummerschied, KITA "Kleine Leute Haus", KITA "Spatzennest", KITA Kutzhof, O u. G-Verein Niedersalbach, THW Jugend Heusweiler, TV Wahlschied, Anette Schmitt


Picobello Aktion 2017

Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr, des Obst- und Gartenbauvereins, sowie der IGPL sammelten am Samstag, dem 11. März, wieder fleißig Müll, der von Umweltverschmutzern in ihrem Dorf achtlos oder absichtlich weggeworfen wurde. Dies geschah im Rahmen der Picobello-Aktion des Entsorgungsverband-Saar (EVS Saar), die an diesem Wochenende im Saarland durchgeführt wurde. Müll von A bis Z wurde aus Hecken, Straßengräben und den angrenzenden Wäldern gezogen und in Müllsäcke verfrachtet. Ein besonderes Fundstück war eine Geldzählmaschine (leider leer), deren ursprünglicher Besitzer sicher finanziell in der Lage gewesen wäre, diese auf eigene Kosten zu entsorgen. Der gesammelte Müll wurde anschließend in einem vollbepackten Hänger mit einem Traktor zur Mülldeponie nach Illingen gebracht.
Für die Teilnehmer gab es nach der Sammelaktion noch Rostwürste (gespendet vom Obst- und Gartenbauverein) und Getränke. Hier noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle, die sich an dieser Aktion in unserem Dorf beteiligten.


Picobello Aktion 2016

Weit über zwanzig Bürgerinnen und Bürger, darunter auch etliche Kinder, waren am vergangenen Samstag dem Aufruf der IG Pro Lummerschied gefolgt und hatten unter dem Motto „Es ist unser Dorf und unser Dorf soll sauber bleiben“ an der diesjährigen Picobello-Aktion des Entsorgungverband –Saar (EVS) teilgenommen. Müll von A-Z wurde vornehmlich aus Hecken, Straßengräben, Freiflächen und den angrenzenden Wäldern gezogen, gesammelt oder gerafft und anschließend zur Mülldeponie nach Illingen transportiert. Die sich anschließende Manöverkritik, bei Freibier und Rostwurst, mündete schließlich in der Erklärung „Im nächsten Jahr wieder und dann erst recht….“

Und so lautete auch dieses Jahr der einhellige Tenor der Aktion: Eigentlich könnte man sich, mal abgesehen von den Rostwürsten und dem Freibier, solche Unternehmungen sparen, wenn die Menschen endlich begreifen würden,
a.) Müll zu vermeiden und
b.) den Müll, der dennoch anfallen sollte, nicht in der Umwelt abzulagern sondern an den dafür vorgehaltenen Stellen zu entsorgen

  • 201603Picobello1
  • 201603Picobello2
  • 201603Picobello3_1
  • 201603Picobello4



Picobello Aktion 2015

Weit über dreißig  Bürgerinnen und Bürger, darunter auch etliche Kinder, waren  am vergangenen  Samstag dem  Aufruf der  IG Pro Lummerschied gefolgt und hatten unter dem Motto „Es ist unser Dorf und unser Dorf soll sauber bleiben“  an der diesjährigen Picobello-Aktion des Entsorgungverband –Saar (EVS) teilgenommen. 


Müll von A- Z , also von Autoreifen bis hin zu Zementsäcken, im Gesamtgewicht von  knapp 600 Kilo wurde vornehmlich aus Hecken, Straßengräben, Freiflächen und den angrenzenden Wäldern  gezogen, gesammelt oder gerafft und anschließend zur Mülldeponie nach Illingen transportiert. Die  sich anschließende Manöverkritik, bei Freibier und Rostwurst, mündete schließlich in der Erklärung „Im nächsten Jahr wieder und dann erst recht….“ Und so lautete auch der einhellige Tenor der diesjährigen Aktion: Eigentlich könnte man sich, mal abgesehen von den Rostwürsten und dem Freibier, solche Unternehmungen sparen, wenn die Menschen endlich begreifen würden,  Müll zu vermeiden und den Müll, der dennoch anfallen sollte, nicht in der Umwelt abzulagern sondern an den dafür vorgehaltenen Stellen zu entsorgen.

Gedankt sei an dieser Stelle den Sponsoren der Aktion: 

Fa. Bäckerei Günter Himmes, Lummerschied (Backwaren)
Fa. Kaufland, Riegelsberg (Getränke)
Obst- und Gartenbauverein, Lummerschied  (Getränke, Wurstwaren)
Freiwillige Feuerwehr, Lummerschied (Equipment; Getränke)